Apr
18
Stempel: | Kommentare: keine

Heute morgen um 10:42 Uhr klingelte Andi’s Handy. Nach mehrfachen, verschlafenen Wecker-Ausschalt-Versuchen, landete der Anruf auf der Mailbox: Die Vermieterin unserer Wunsch-Wohnung bat um RĂĽckruf. Kann ja eigentlich nichts schlechtes bedeuten. Und so war es auch.

Kurz: Wir kriegen die Wohnung!

Und prompt waren wir heute Nachmittag schon bei unseren zukünftigen Vermietern, um weitere Einzelheiten zu besprechen. In der Wohnung selbst zum Fotos machen und ausmessen waren wir heute nicht nochmal, die wird ja nach wie vor noch bewohnt und wir wollten die aktuellen Mieter nach den ganzen Besichtigungen nicht heute auch noch stören. Dafür haben wir aber lange und ausgiebig mit den Vermietern erzählt, deren baugleiche Wohnung im Erdgeschoss nochmal genauer unter die Lupe genommen und sowohl einen Grundriss, als auch deren Pläne vom Küchenbau einkassiert.

Ab nun ist die ‚Wo kommt was hin‘-Diskussion zwischen Andi und mir eröffnet.  Wie das Ganze ausgeht, erfahrt ihr natĂĽrlich hier. Und bis dahin dĂĽrft ihr euch – genauso wie wir – den Grundriss anschauen:

Grundriss
[Leider etwas unscharf – ist auf der Kopie aber auch schon so *g*]

Und nun geht’s ab in die Stadt: Auf die Wohnung anstoĂźen. YAY!

Apr
10
Da ist es also. Nach unzähligen Besuchen bei Amazon, milliarden an ‚Bitte lass es endlich verfĂĽgbar sein‘-Gebeten und 5876 Refresh-Klicks bei der Sendungsverfolgung ĂĽber das verlängerte Osterwochenende halte ich es nun täglich in meinen Händen.
Mein Sony Ericsson X10
SonyEricsson Xperia X10
[Bild mit dem iPhone des Kollegen geschossen – daher die dĂĽrftige Qualität :chrchr

Und ich muss sagen, ich bin bisher mehr als zufrieden. Es pusht die Emails dank Google-Sync schneller als ein BlackBerry [sogar ĂĽber die T-Mobile Handyflat], ist noch nicht einmal abgestĂĽrzt und macht tolle Bilder – inklusive Fratzenerkennung! *hihi*

Nach den unzähligen Testberichten, in denen der Lieferumfang bemängelt wurde, war ich etwas erstaunt, als ich neben Lade-/Datenkabel und Headset auch eine Ledertasche, sowie 2 Displayschutzfolien im Karton fand. Sehr schön!

Zum Betriebssystem gibt es nicht viel zu sagen: Android eben.
Reine Geschmackssache – und ich mag es nach wie vor! Vielelicht sogar ein bisschen mehr Und das auch ohne die 2.1 Version. Mich stört auch relativ wenig bis gar nicht, dass es [noch] kein Multitouch kann. Benutzen wĂĽrde ich es wahrscheinlich eh nicht. Beim Testen auf dem iGittPhone und dem HTC HD2 fand ich es eher nervig als toll. True Story!

Die von SonyEricsson aufgespielten Oberflächen Media- und Timescape sind recht hĂĽbsch gemacht. Letztere werde ich nach einigen Testtagen dennoch nicht mehr nutzen. Zum einen interessieren mich bei meinen Kontakten wirklich nur die Twitter-Updates. Die ganze Facebook-Scheisse will ich mir nicht alle Nase lang antun. *g* Das VZ-Zeug fällt fĂĽr mich komplett flach, da ich dort nicht angemeldet bin. Und die Emails via Pop3 oder IMAP ebenfalls – aufgrund der Handyflat, die den Abruf netzseitig nicht zulässt. Und nur fĂĽr SMS und Twitter frisst mir die Oberfläche definitiv zu viel Strom.

Womit wir bei meinem wirklich einzigen Problem wären: der Akku. Ich habe zwar eine tolle ‚Akku-Verbrauchs-Anzeige‘, die mir seit Entfernen des Ladekabels prozentual sagt, welche Anwendung wieviel Strom verbraucht.. aber irgendwie hab ich das trotzdem noch nicht so richtig in den Griff bekommen. Mag zum einen daran liegen, dass ich ein Display-Anlasser-und-immer-wieder-Anmacher bin und zum anderen aktuell wirklich permanent damit herumspiele.

Seesmic läuft einwandfrei, die Emails/Kalender/Kontakte lassen sich hervorragend mit Google synchronisieren, meebo läuft ohne Probleme, das last.fm Radio läuft nicht nur einwandfrei sondern sieht auch noch chic aus und das Bumpen funktioniert sogar mit iPhones – man muss das X10 im Anschluss nur an eventuellen BerĂĽhrungsstellen ordentlich säubern.

Ich bin glĂĽcklich! Und das, obwohl ich noch immer nicht alles ausprobiert habe. Ich glaube, ich brauche nochmal Urlaub. Nur fĂĽr mein Handy